Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Japan

        G20-Gipfel in Osaka: "Grundlagen für nachhaltiges Wachstum schaffen" - Hintergrund aktuell, 26.6.2019

        Am 28. und 29. Juni trafen sich die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenländer sowie Spitzenvertreter internationaler Organisationen zum G20-Gipfel im japanischen Osaka. Dabei ging es insbesondere um die globale Wirtschafts- und Finanzpolitik gehen, aber auch um Themen wie Gesundheit, Umwelt und den Klimawandel. Die Präsidentschaft der "Gruppe der 20" (G20) hat in diesem Jahr Japan inne.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Wahl in Japan: Ende der Pattsituation? - Hintergrund aktuell, 19.7.2013

        Am 21. Juli wählen die Japanerinnen und Japaner ein neues Oberhaus, die zweite Kammer des Parlaments. Laut Umfragen stehen die Liberaldemokraten unter Premier Shinzo Abe und ihr kleiner Koalitionspartner Komeito vor einem Wahlsieg. Damit wäre die jahrelange Pattsituation zwischen Unter- und Oberhaus beendet - Abe könnte durch Mehrheiten in beiden Häusern umfangreiche Veränderungen umsetzen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Machtwechsel in Japan - Hintergrund aktuell, 17.12.2012

        Am 16. Dezember haben die Japaner ein neues Unterhaus gewählt. Die oppositionelle Liberaldemokratische Partei (LDP) sicherte sich dabei eine absolute Mehrheit der 480 Sitze. Die hohe Staatsverschuldung, der demografische Wandel und die Zukunft der Energiepolitik stellen die größten innenpolitischen Herausforderungen der neuen Regierung dar.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Ende des Atomzeitalters? - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46-47/2011)

        Als Folge des Reaktorunglücks im japanischen Fukushima beschloss die Bundesregierung 2011 den Ausstieg aus der Atomenergie. 2022 soll das letzte deutsche Kernkraftwerk vom Netz gehen. Die Entscheidung fußt auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens, und sie stellt einen Sieg dar für die vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich seit Ende der 1960er Jahre gegen Atomkraft engagiert haben. Zugleich ergeben sich weitere Herausforderungen hinsichtlich der "Energiewende": Den vormals in Kernkraftwerken ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

        Editorial (Johannes Piepenbrink) 
         
        Wissen und Moral - Stadien der Risikowahrnehmung - Essay (Ortwin Renn) 
         
        Eine kurze Geschichte der deutschen Antiatomkraftbewegung (Joachim Radkau) 
         
        Außenseiter oder Spitzenreiter? Das "Modell Deutschland" und die europäische Energiepolitik (Severin Fischer) 
         
        "Energiewende": Wohin führt der Weg? (Hardo Bruhns / Martin Keilhacker) 
         
        Abkehr vom Klimaschutz? (Konrad Kleinknecht) 
         
        Fukushima: Gefahr gebannt? Lernen aus der Katastrophe (Manfred Bürger / Michael Buck / Georg Pohlner / Jörg Starflinger) 
         
        Von Risikoabschätzungen zum "guten Leben" - oder umgekehrt? (Rafaela Hillerbrand) 
         
        Popularität der Apokalypse: Zur Nuklearangst seit 1945 (Philipp Gassert)


        Der Rücktritt der Regierung Kan und die Zukunft der Atomkraft in Japan - FES Internationale Politikanalyse, August 2011

        Am 26. August 2011 trat der japanische Premierminister Naoto Kan als Parteivorsitzender der DPJ zurück. Vier Tage später folgte sein offizieller Rücktritt als Regierungschef sowie die Wahl seines Nachfolgers, des bisherigen Finanzministers Yoshihiko Noda. Von Beginn an war die Regierung Kan in ihren Gestaltungsmöglichkeiten eingeschränkt, da die Opposition das Oberhaus kontrollierte und die Regierung kontinuierlich unter Druck setzte, indem sie die Kooperation verweigerte. Dies sowie die Intrigen ...
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

        Die Zukunft der Atomkraft nach Fukushima : warum eine "Renaissance der Atomenergie" ausbleiben wird. FES Informationsserie, August 2011

        Nach dem Super-GAU in Fukushima steht die internationale Energiepolitik vor einer Zäsur. Die seit Jahrzehnten angekündigte weltweite Renaissance der Atomkraft ist bisher nicht eingetreten, und nach der nuklearen Katastrophe in Japan ist es noch unwahrscheinlicher geworden, dass Atomenergie langfristig eine wichtige Rolle im weltweiten Energiemix spielen wird. Im Gegenteil sind seitdem in einer Reihe von Ländern wie Deutschland, der Schweiz, China und nun selbst in Japan bei den Regierungen mehr ...
        Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

        Atomunglück in Japan. Internationales Stimmungsbild. KAS Länderbericht, 23.03.2011

        Japan ist von einer unvergleichlichen Katastrophe betroffen. Massive Erdbeben und ein Tsunami haben neben den umfangreichen Zerstörungen und vielen Toten dazu geführt, dass die Sicherheit des japanischen Atomkraftwerkes Fukushima nicht mehr gewährleistet ist. Letztlich ist der bisher für unwahrscheinlich gehaltene Fall des „Restrisikos” nun eingetreten. Weltweit ist dadurch, in einem sehr unterschiedlichen Maße, eine Debatte in Gang gesetzt worden, die sich mit der Beherrschbarkeit von Sicherheitsrisiken ...
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Japan - Informationen zur politischen Bildung (Heft 255) 2002

        Trotz des selbstverständlichen Umgangs mit japanischen Produkten gibt es in Deutschland oft nur geringe Kenntnisse und begrenztes Interesse am Land, seiner Politik oder an der Lebenssituation seiner Menschen. Dabei hat es in den letzten etwa 130 Jahren zeitweise enge staatliche Beziehungen - Deutschland galt vor allem Ende des 19. Jahrhunderts als das Vorbild Japans - und in mancherlei Hinsicht eine parallele Entwicklung beider Staaten gegeben. Das vorliegende Heft versucht, einen Einblick in Staat, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Japanische Botschaft

        Die Japanische Botschaft präsentiert auf ihrem Internetportal neben aktuellen Nachrichten Informationen über die Botschaft, Austauschmöglichkeiten, die deutsch-japanischen Beziehungen sowie über Japan. Darüber hinaus werden die üblichen konsularischen Informationen und Services geboten: Einreise, Visa, Zoll. Unterhaltung. Das Portal der japanischen Botschaft bietet auch einen gesonderten Zugang für Mitglieder des Portals, die sich zuvor registrieren müssen. Übliche Botschaftsinformationen ...
        Anbieter: Botschaft von Japan

        Asien - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 51/2000)

        Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Asien, einer der dynamischsten und zugleich vielschichtigsten Wachstumsregionen der Erde. Die meisten Länder Asiens haben in den vergangenen Jahrzehnten eine Entwicklung durchlaufen, die in der Geschichte der Weltwirtschaft einmalig ist. Dessen ungeachtet wissen wir vergleichsweise wenig über diese Region, die so spannend ist. Asien in einer einzigen Ausgabe der "Beilage" abhandeln zu wollen, wäre vermessen. Diese Ausgabe ist drei Ländern des ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Rüdiger Machetzki

        Asien nach dem "Wunder": Auf dem Weg in eine bessere Zukunft?

         

        Helmut Heinzlmeir

        Asien an der Schwelle zum 21. Jahrhundert

         

        Klaus Schlichtmann

        Wirtschaft, Gesellschaft und Außenpolitik Japans

         

        Heinrich Kreft

        China - die kommende Großmacht

        Vom Objekt zum Akteur der internationalen Politik

         

        Kay Möller

        Sonnenschein über Pyöngyang Korea nach dem Gipfel

         

         

        Nächste Ausgabe


        Asiens Zukunft - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 35-36/2003)

        Asien, die Region, die in den achtziger und neunziger Jahren die Welt durch ein starkes Wirtschaftswachstum beeindruckte und sie Ende der neunziger Jahre mit der "asiatischen Finanzkrise" in Atem hielt, steht heute vor enormen sozialen, wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Herausforderungen. Dabei sind die wirtschaftliche Bedeutung und das politische Gewicht Asiens, in dem mit 3,8 Milliarden Menschen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt, unumstritten. Das zum "asiatisch-pazifischen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        "Asien" und seine "asiatischen Werte"

         

        Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Japans

         

        Das Dreiecksverhältnis zwischen den USA, der VR China und Taiwan

         

        Nordkoreas Außen- und Sicherheitspolitik im Zeichen der Krisen

         

        Zivilgesellschaftliche Entwicklung in Südostasien

         

        Die "Desorganisation" der Tiger



        Zeige Ergebnisse 1 bis 11 von 11

        1-11


         

        Japan

         

        Das Heft "Japan" aus der Reihe Informationen zur politischen Bildung der bpb gbt einen Einblick in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft Japans.