Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Politische Bildung - Theorie

        Digitale politische Bildung – Was muss jetzt geschehen? Auf einen Kaffee mit… Thomas Krüger, bpb

        Die Corona-Pandemie bringt notgedrungen einen Digitalisierungsschub mit sich. Doch welche Formate und Angebote sind dauerhaft sinnvoll? Wie können wir in der Krise eine digitale politische Bildung nachhaltig aufbauen? Welchen Hindernisse und Chancen begegnen wir auf diesem Feld? bpb-Präsident Thomas Krüger nimmt in diesem Podcast ausführlich Stellung: "Ich freue mich, dass wir uns nicht ins Boxhorn jagen lassen durch diesen Ausfall von Veranstaltungen, sondern neue Varianten und Formen von Veranstaltungen ...
        Anbieter: Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e. V. / Thomas Krüger

        Denkanstoß Demokratie - #5 Ist Politische Bildung systemrelevant?

        Für die meisten von uns ist Demokratie inzwischen eine solche Selbstverständlichkeit, dass sie selbst eher selten im Fokus der Diskussionen steht - und das, obwohl immer mehr Menschen unzufrieden sind und sich nicht gehört fühlen. Deshalb möchte dieser Podcast der Demokratie selbst mal wieder etwas mehr Aufmerksamkeit widmen. "Systemrelevant" - dieses Wort hört man im Moment überall. Wie systemrelevant ist eigentlich politische Bildung? Zu diesem Thema Ramona Kemper von der Friedjof-Nansen-Akademie ...
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

        Politisch bildet - #5 Warum ist poltische Bildung in Corona-Zeiten wichtiger denn je?

        Im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie müssen wir auch Einschnitte in unseren wichtigsten Rechten, den Grundrechten, dulden. Das und vieles mehr berührt auch unser Selbstverständnis von Demokratie. Verschwörungstheorien erleben Hochkonjunktur, extreme Meinungen werden lauter, die Stimmung reicht von Politikverdrossenheit bis hin zu starker Unsicherheit und Unzufriedenheit. Ein Fall für die politische Bildung, die hier Hilfe zur Selbsthilfe bieten kann. In dieser Podcast-Folge macht Sibylle ...
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Digitaliisierung und Demokratie - Politische Bildung in einer digitalen Welt

        Digitalisierung verändert Gesellschaft, ja die ganze Welt in rasantem Tempo. Doch welchen Einfluss hat sie auf Demokratie? Und wie können wir die Welt im digitalen Zeitalter gestalten? Wie kann politische Bildung die Digitalisierung für sich nutzen und was muss sie dafür tun? Wie kann das Zusammenspiel von Digitalisierung und Demokratie zum Nutzen möglichst Vieler gestaltet werden? Welche Punkte sind dabei für die politische Bildung wichtig? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Experten in ...
        Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung

        Podcast | Kontroversen in der Politikdidaktik

        In dieser Reihe werden u.a. folgende Fragen behandelt: Selbst politisch zu handeln kann motivierend sein - soll die Politiklehrerin also mit ihren Schüler*innen auch mal gemeinsam zu einer Demo gehen? Oder reicht es, politische Prozesse im Unterricht zu simulieren? Sollen alle Schülerinnen und Schüler zu politischen Aktivbürgern werden, oder reicht es, wenn sie rationale Urteile bilden können und regelmäßig zur Wahl gehen? Welche Bürgerinnen und Bürger braucht eine Demokratie? Kann ein Politiklehrer ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Was darf Politische Bildung?

        Muss ich als LehrerIn immer neutral und objektiv sein? Geht das überhaupt, ist das wichtig und wünschenswert? Darf und soll ich in einem politischen Konflikt Stellung beziehen? Darf ich SchülerInnen für ihre politische Meinung kritisieren? Darf ich meine SchülerInnen politisch beeinflussen? Diese und weitere spannende Fragen behandelt die Handreichung für den Unterricht in Politischer Bildung.
        Anbieter: Zentrum für politische Bildung Wien

        Politische Bildung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 14-15/2020)

        Die Konjunktur rechtspopulistischer Ideen und die zunehmend offen vorgetragenen menschenfeindlichen und revisionistischen Einstellungen haben die politische Bildung in den vergangenen Jahren vor Herausforderungen gestellt. Was bedeutet die Verschärfung der Debatten für Lehrende in Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen? Wie können und sollen sich Pädagoginnen und Pädagogen zu gesellschaftlichen und politischen Konfliktlagen positionieren? Wann ist Zurückhaltung geboten? Und wann ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial

        Zum Umgang mit Rechtspopulismus in der Institution Schule

        Wie politisch dürfen Lehrkräfte sein?

        Bildung: Zur Aktualität einer traditionsreichen Leitidee

        Bildungsauftrag Menschenrechte

        Demokratielernen in der Weimarer Republik

        Zur Moral- und Bürgerkunde in Frankreich

        Politische Bildung nach dem Rechtsruck in Brasilien


        Das Neutralitätsgebot in der Bildung - Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?

        Dürfen Akteure schulischer und außerschulischer politischer Bildung rassistische oder rechtsextreme Positionen einer Partei thematisieren? Ja, dürfen sie, politische Bildung sei nicht wertneutral, es ergäben sich sogar explizite staatliche Verpflichtungen zur Menschenrechtsbildung: "Gegenwärtige Erscheinungsformen von Rassismus und Rechtsextremismus und die damit verbundenen Gefahren für den gesellschaftlichen Frieden kritisch zu thematisieren, ist demnach ein gewichtiger Bestandteil des ...
        Anbieter: Deutsches Institut für Menschenrechte

        Demokratie lernen - Wie sich politische Bildung in Zeiten von Digitalisierung und gesellschaftlicher Polarisierung wandeln muss

        Die gesellschaftliche Polarisierung nimmt zu, politische Diskurse verschärfen sich, autoritäre und rechts­populistische Parteien haben Zulauf. Auch die Digitalisierung und die wachsende Rolle sozialer Netzwerke tragen zu einer Polarisierung bei. Was bedeuten diese Entwicklungen für die politische Bildung? Präventive Angebote politischer Bildung stehen vor der Herausforderung, nicht nur als negativ bewertete Entwicklungen zu verhindern, sondern zu gleich alternative positive Gesellschaftsentwürfe ...
        Anbieter: Deutsches Jugendinstitut

        100 Jahre Politische Bildung - Ein Jahrhundert Reichszentrale für Heimatdienst

        Frontdienst - Heimatdienst - politische Bildung. Noch weit entfernt von den heute geltenden Grundsätzen des "Beutelsbacher Konsens" war die Einrichtung zu Anfang ein Instrument der Propaganda im Sinne der Reichsregierung. Aufgabe des Reichsheimatdienstes sei es, eine "staatsbürgerliche Unterweisung sicher zu stellen und das Verständnis und die Urteilsfähigkeit insgesamt allmählich zu heben", so der Richard Strahl, von 1918 bis 1933 Leiter der Reichszentrale. Dieser Aufsatz liefert ...
        Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

        Politische Bildung

        Politische Bildung ist heutzutage weit mehr als Institutionenkunde im Schulunterricht. Als Wissensvermittlung ist sie unabdingbar, um gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Darüber hinaus soll sie aber auch die wachsende Vielfalt gesellschaftlicher Positionen abbilden und Transformationsprozesse reflektieren. Dabei rührt sie an grundlegende Fragen unseres Zusammenlebens, etwa wenn es darum geht, welche Werte wir als wichtig erachten, und wie wir sie immer wieder aufs Neue aushandeln.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Gemeinsam stärker!? - Kooperationen zwischen außerschulischer politische Bildung und Schule

        Wie können außerschulische politische Bildung und Schule zusammen arbeiten? Welche Kooperationen gibt es schon? Welche könnten noch angestoßen werden? Diese Publikation präsentiert ausgewählte Ergebnisse der Arbeit der Transferstelle politische Bildung für die Praxis politischer Bildung.
        Anbieter: Transferstelle politische Bildung

        Beutelsbacher Konsens

        Die theoretischen Grundlagen der politischen Bildung in Deutschland sind 1976 formuliert worden - in einem kleinen Ort in Süddeutschland. Im "Beutelsbacher Konsens" wurden drei Leitgedanken entwickelt, die seither das Angebot der bpb prägen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Politische Bildung - Dossier

        Politische Bildung soll die Menschen darin unterstützen, ihr eigenes Verhältnis zum Politischen zu bestimmen. Denn Demokratinnen und Demokraten werden nicht einfach so geboren. Medien, das soziale Umfeld, Bildungseinrichtungen, Parteien und viele andere formen die politischen Einstellungen und Urteile sowie das politische Verhalten jedes einzelnen. Politische Bildung ist damit eine Instanz politischer Sozialisation in Konkurrenz zu oder im Zusammenwirken mit anderen Einflussfaktoren. Die Frage ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Transferstelle Politische Bildung

        Das Portal bietet aktuelle Informationen über Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis. Bildungsverantwortliche können dieses Material nutzen, um neue Angebote zu konzipieren oder bestehende Konzeptionen zu optimieren.
        Anbieter: Transfer für Bildung e.V.

        erfolgreich.politisch.bilden: Faktensammlung zum Stand der Politischen Bildung in Deutschland

        Neben der staatlichen, schulischen Politische Bildung gibt es in Deutschland die außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung der freien Träger. Komplettiert wird das Bild durch die Angebote der Universitäten. Diese 2014 aktualisierte Faktensammlung zum aktuellen Stand der Politischen Bildung bietet neben den Daten und Zahlen auch Überblicksartikel zu Struktur, Aufgaben und Organisation der Politischen Bildung in Deutschland.
        Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

        Der Beutelsbacher Konsens in der historischen-politischen Bildung - LaG-Magazin 2013

        Diese Sonderausgabe des LaG-Magazins dokumentiert Beiträge des 10. Berlin-Brandenburgischen Forums für zeitgeschichtliche Bildung vom 31. Mai 2013. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Austausch über den Beutelsbacher Konsens, der seit 1976 Grundlage der politischen wie der historischen Bildung ist und damit auch für die Vermittlung der Zeitgeschichte gilt.
        Anbieter: Lernen aus der Geschichte

        Politische Bildung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46-47/2012)

        "Partizipation" ist seit einigen Jahren das Schlagwort in der politischen Bildung. Allerorten fordern Bürgerinnen und Bürger größere Transparenz, bessere Mitsprachemöglichkeiten und "echte" Teilhabe. Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Der Beutelsbacher Konsens in Zeiten von Social Media - #pb21-WebTalk

        Lassen sich die Leitgedanken des Beutelsbacher Konsens im Zeitalter der digitalen Vernetzung noch aufrecht erhalten? Braucht er ein update? Politische Bildung darf nicht nicht bevormunden, nicht überrumpeln, soll Inhalte kontrovers darstellen, Interesse wecken und zur selbständigen Urteilsbildung befähigen. Verletzt aktionsorientierte, handlungsorientierte politische Bildung (Planspiele etc.) nicht diese Leitlinien, indem sie Handlungen nahe legen? Wird in Zeiten des Internets nicht auch die Öffentlichkeit ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem DGB Bildungswerk BUND e.V.

        Empirische Erkenntnisse für die politische Bildung

        Was wissen wir über die Teilnehmer der politischen Bildung? Über welche Wege kommen Teilnehmer zu uns? Welche Motivation, welche Interessen spielen dabei eine Rolle? Was muss auf den Prüfstand? Wie kann man angeblich "politikferne" Zielgruppen erreichen? Was wissen wir über die Wirkung politischer Bildung? Frau Dr. Helle Becker hat im Webtalk am 15. Mai 2012 die wichtigsten Erkenntnisse zusammen gefasst.
        Anbieter: Aktionstage Politische Bildung


        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 35

        1-20

        21-35

        > >


         

        Zukunft Bildung

         

        Über kaum ein Thema wird so viel und so leidenschaftlich diskutiert wie über Bildung. Insbesondere hier von Interesse: Die Ziele und Inhalte der "Politischen Bildung". Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin.

         
         
         
         
         

        Politische Bildung

         

        Politische Bildung soll die Menschen darin unterstützen, ihr eigenes Verhältnis zum Politischen zu bestimmen. Denn Demokratinnen und Demokraten werden nicht einfach so geboren. Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine Einführung in das "Making of" politischer Bildung.

         
         
         
         
         

        Transferstelle politische Bildung

         

        Die Transferstelle politische Bildung sammelt aktuelle Informationen über Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis.

         
         
         
         
         

        100 Jahre Politische Bildung

         

        Frontdienst - Heimatdienst - politische Bildung
        Politische Bildung war zu Anfang ein Instrument der Propaganda im Sinne der Reichsregierung. Aufgabe des Reichsheimatdienstes sei es, eine "staatsbürgerliche Unterweisung sicher zu stellen und das Verständnis und die Urteilsfähigkeit insgesamt allmählich zu heben", so Richard Strahl, von 1918 bis 1933 Leiter der Reichszentrale für Heimatdienst. Einen Abriss über die Entstehung der politischen Bildung liefert dieser Aufsatz.
        Einsichten & Perspektiven, 1/2018
        (Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit)

        Die Reichszentrale für Heimatdienst
        Die Bundeszentrale für politische Bildung kann auf eine Tradition zurückblicken, die länger ist als oftmals bekannt. Die Bundeszentrale für Heimatdienst, später Bundeszentrale für politische Bildung, knüpfte mit ihrem Namen an die Reichszentrale für Heimatdienst (RfH) aus Weimarer Tagen an.
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

         
         
         
         
         

        Politische Bildung

         

        Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung interessiert sind. Doch welche Kompetenzen sind es, die es dafür zu fördern gilt? Und wie und wo ist sie am besten zu vermitteln? Beiträge dazu in der aktuellen APuZ-Ausgabe 46-47/2012 "Politische Bildung" der bpb.

         
         
         
         
         

        Politische Bildung in Deutschland

         

        Die politische Bildung steht nach wie vor vor der Herausforderung, gesellschaftliche Wandlungsprozesse zu gestalten. Das Buch "Politische Bildung in Deutschland" aus der Schriftenreihe der bpb beleuchtet Geschichte, Akteure und Strukturen der politischen Bildung in Deutschland und informiert über Grundlagen, Trendwenden, Kontroversen und Zukunftsfähigkeit politischer Bildung.

         
         
         
         
         

        Handbuch politische Bildung

         

        Was sollen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in einer funktionierenden Demokratie wissen? Wie und warum sollten sie partizipieren? Wie kann man die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung stärken, ohne zu überrumpeln oder zu manipulieren? Was kann, was muss politische Bildung leisten? All diesen Fragen geht das "Handbuch politische Bildung" der bpb nach.

         
         
         
         
         

        erfolgreich.politisch.bilden

         

        Diese 2014 aktualisierte "Faktensammlung zum Stand der Politischen Bildung in Deutschland" der Konrad-Adenauer-Stiftung bietet neben einer Menge an Daten und Zahlen auch Überblicksartikel zu Struktur, Aufgaben und Organisation der Politischen Bildung.

         
         
         
         
         

        Beutelsbacher Konsens

         

        Der Beutelsbacher Konsens
        Entstehungsgeschichte und Wortlaut
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        Beutelsbacher Konsens
        Übersetzungen in englischer, französischer und spanischer Sprache
        (Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg)
        Der Beutelsbacher Konsens
        Wie kam er zustande? Welchen Inhalt hat er? Wie ist er akzeptiert worden? Soll er ergänzt bzw. erweitert werden?
        in: Handbuch der politischen Bildung, Schriftenreihe Band 358
        (Bundeszentrale für politische Bildung)

         
         
         
         
         

        Der Beutelsbacher Konsens in der historischen-politischen Bildung

         

        Die dort formulierten Prämissen des Beutelsbacher Konsens konkurrieren nicht selten mit einem politischen Diskurs, der auf Eindeutigkeit und ein "objektives" Geschichtsbild setzt. Beiträge dazu in der Sonderausgabe Oktober 2013 des LaG-Magazins "Der Beutelsbacher Konsens in der historischen-politischen Bildung".

         
         
         
         
         

        WebTalk "Der Beutelsbacher Konsens in Zeiten von Social Media"

         

        Die drei Leitgedanken in der politische Bildung lauten: Überwältigungsverbot, Kontroversität, Schülerorientierung. Lassen sich diese Leitgedanken im Zeitalter der digitalen Vernetzung noch aufrecht erhalten? Braucht der Beutelsbacher Konsens ein update?
        Gudio Brombach und Prof. Dr. Anja Besand diskutierten dieses spannende Thema  im Webtalk im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung.

         
         
         
         
         

        Web-Talk: Empirische Forschung zur politischen Bildung

         

        Was wissen wir über die Teilnehmer der politischen Bildung? Über welche Wege kommen Teilnehmer zu uns? Welche Motivation, welche Interessen spielen dabei eine Rolle? Wie können wir angeblich "politikferne" Zielgruppen erreichen? Was wissen wir über die Wirkung politischer Bildung? Frau Dr. Helle Becker hat im Webtalk am 15. Mai 2012 die wichtigsten Erkenntnisse zusammen gefasst. 

         
         
         
         
         

        Was kann die politische Bildungsarbeit von der Piratenpartei lernen?

         

        Junge (und nicht mehr ganz so junge) Menschen, für Politik und Gesellschaft interessieren? (Vermeintlich) politikverdrossene Bürgerinnen und Bürger zur Mitwirkung bewegen, Begeisterung für große und kleine Debatten wecken?
        Das alle gehört zu den wichtigsten Zielen der politischen Bildungsarbeit. Erreicht wurden sie in den letzten Monaten hunderttausendfach von einem anderen Akteur: der Piratenpartei.

        #pb21-WebTalk mit Prof. Dr. Christoph Bieber.

         

         
         
         
         
         

        Thomas Krüger: Politische Bildung 2.0

         

        Politische Bildung 2.0 - Neue gesellschaftliche Beteiligungsformen durch neue Medien. Herausforderungen für die Institutionen
        "Eine zentrale Aufgabe der politischen Bildung ist es, neue Formen der demokratischen Teilhabe und Auseinandersetzung anzuregen, zu moderieren und auch selber zu erproben", so bpb-Präsident Thomas Krüger.